Q!kom GbmH
 

Q!kom GbmH

05.09.2012 - 13:20 | 3508

„Notes besser nutzen – Prozesse optimal unterstützen“ ist das Ziel der Q!kom GmbH. Der Schwerpunkt liegt bei Lotus Notes/Domino. Auch für andere Plattformen wie Adobe LiveCycle oder Sharepoint bietet Q!kom clevere Lösungen. Mit eigenen und international erfolgreichen Anwendungen unterstützt Q!kom die Kunden bei ihren Aufgaben.



56330
■ Prozesse sind der Motor jeder Firma Alles, was in einer Firma bewegt wird, spiegelt sich in Prozessen wieder. Je genauer Informationen aufbereitet sind, desto reibungsloser bringen Ihre Bearbeiter den Prozess voran. Die Abfrage der benötigten Informationen mit allen denkbaren Varianten lässt sich kaum noch mit herkömmlichen Formblättern abbilden. Optimale Prozesse sind datenbankgestützt. Sie bieten vorausgefüllte Stammdaten mit intelligenten Dialogen, die die Entscheidungen unterstützen. Nur das Wesentliche wird dem Betrachter angezeigt. Die zahlreichen möglichen Varianten bleiben verborgen und werden nur bei Bedarf angezeigt. Die von der Q!kom verwendeten Plattformen und User-Inferfaces richten sich nach den Bedürfnissen Ihres Unternehmens. Für Nutzer eines Lotus Notes Mail-Systems ist die Abbildung rein interner Prozesse auf einem Domino-Server sicher die erste Wahl. Geht es über Firmengrenzen hinweg und wird Dokumentensicherheit benötigt (z.B. für Einkaufsprozesse) dann bietet Adobe LiveCycle mit pdf- und Flex-Technologien sehr interessante Möglichkeiten. Wie immer gibt es natürlich auch noch was dazwischen: SharePoint- oder Cloud-Lösungen. ■ Add-ons ergänzen Software sinnvoll „Notes besser nutzen – Prozesse optimal unterstützen“ ist das Ziel der Q!kom GmbH. Mit eigenen und international erfolgreichen Anwendungen unterstützt Q!kom seine Kunden bei ihren Aufgaben. Je intensiver man sich mit einer Plattform beschäftigt, desto besser kann man deren Qualitäten und Nutzen beurteilen. Sinnvolle Erweiterungen und Standardisierungen ergänzen sich bestens. Der Schwerpunkt liegt bei Lotus Notes/Domino. Auch für andere Plattformen wie Adobe LiveCycle oder Sharepoint bietet Q!kom clevere Lösungen. Oftmals entdecken wir die interessantesten Produkte auf dem internationalen Markt. Solche Top-Produkte, die uns überzeugen und begeistern, nehmen wir ins Sortiment auf. Oder wir prüfen Produkte auf Anregung unserer Kunden und bieten sie dann allen Kunden an - wenn Leistung und Nutzen stimmen. Wir erstellen für Sie deutschsprachige Unterlagen, übernehmen Implementierung und Support. So erhalten Sie für einen perfekten, in Dänemark programmierten, Gruppenkalender die deutsche Version mit Support von uns. ■ Schnittstellen sind Basis für Teamwork Ein System mag für sich alleine bestens funktionieren. Perfekt wird es erst, wenn es auch Teamwork lernt. Die Grundvoraussetzung dafür sind die Schnittstellen, die heute meist auf Web-Services basieren. Genau da liegt der Schwerpunkt unserer eigenen Entwicklungen. Für die Sparkassen z.B. haben wir mit livegate Q! eine Schnittstelle für deren OSPlus entwickelt. Damit werden die Kundendaten wie Adresse, Kontoinformationen usw. für Lotus Notes verfügbar gemacht. Schnittstellen sind unser Hobby: ob für Adobe LiveCycle, SharePoint oder Domino Server. Für den liefern wir übrigens die weltweit einzige generische Web-Service-Schnittstelle. Wir lieben SOA, die Service-orientierte Architektur. Vereinfacht kann SOA als Methode angesehen werden, die vorhandenen EDV-Komponenten wie Datenbanken, Server und Webseiten so in Dienste zu kapseln und dann zu koordinieren, dass ihre Leistungen zu komplexen Prozessen zusammengefasst und anderen Organisationsabteilungen oder Kunden zur Verfügung gestellt werden können.


Weitere Infos zum PresseFach:
http://www.qkom.de

Unternehmensinformation / Kurzprofil:
Schwerpunkte der Aktivitäten sind Beratung, Entwicklung und Administration im Umfeld von Lotus Notes Domino. Konfigurieren statt Programmieren ist Q!koms Grundsatz für die eigenen Produkte (Prozess- und Mail-Management), die erfolgreich u.a. im Spezialgebiet der Sparkassen eingesetzt werden. Die neuste Leidenschaft sind die Einsatzmöglichkeiten von Adobe Flex als schicker Web-Client für Domino-Anwendungen. Im Jahr 2004 wurden internationale Standardanwendungen ins Programm aufgenommen, die uns wirklich überzeugt haben und ständig weiterentwickelt werden: ■ der Gruppenkalender OnTime, auch als App fürs Smartphones ■ die Sicherheitslösung SecurTrac ■ das erfolgreiche Reportingwerkzeug für Lotus Notes, Integra for Notes, Außerdem ergänzen wir unser Dienstleistungsspektrum um eigenentwickelte Lösungen wie die Hybrid-Post printgate Q! Mit selbstentwickelten Apps wie n-mobility lesen wir jede gewünschte Notes-Datenbank aus und zeigen sie auf mobilen Geräten an.
Leseranfragen:
Die Q!kom GmbH wurde 1997 von Andreas Rosen in Kobern-Gondorf an der Mosel als "GfP Gesellschaft für Projektkommunikation" gegründet. Im Juli 2002 bekam die Gesellschaft einen neuen Namen: Q!kom. Der neue Name steht für Qualität und Kommunikation. Q!kom ist Lotus Notes Business Partner. Dipl. Ing. Andreas Rosen ist Geschäftsführer der Q!kom und aktives Mitglied der DNUG (Deutsche Notes User Group). Sein berufliches Hobby: Notes sinnvoll erweitern.
Referenzen
Dachser GmbH & Co. KG SES Astra, Luxemburg Heitkamp & Thumann Group Kommunales Rechenzentrum (krz) Minden-Ravensberg/Lippe Stadt Herne Frankfurter Sparkasse Sparkasse Darmstadt
Anmerkungen:
Notes besser nutzen – Prozesse optimal unterstützen

Firma: Bahnhofstraße 80

Kontakt-Informationen:
Telefax: 02607-1022
Stadt: Kobern-Gondorf
Telefon: 02607-1012

Art der Firma: Hersteller
Freigabedatum: 05.09.2012
Veröffentlichung: Veröffentlichung
Keywords (optional):
Lotus Notes, Domino, Workflow, Hybrid-Post, Gruppenkalender, Meeting M ...
Dieses PresseFach wurde bisher 763 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem PresseFach:




Dieses PresseFach bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews

ber einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite wrden wir uns sehr freuen.


Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht firmenpresse.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaftes Pressefach melden | Druckbare Version | Dieses Pressefach an einen Freund senden ]






 

Login

Werbung